Anfechtung: Examen und andere Prüfungen

Wenn es um die Anfechtung von Examen geht, sind Sie bei Rechtsanwalt Thomas Hummel richtig.

Wenn es um die Anfechtung von Examen geht, sind Sie bei Rechtsanwalt Thomas Hummel richtig.

Bei der Anfechtung Ihres Ergebnisses im Examen oder einer ähnlichen Berufszugangsprüfung hilft Ihnen Rechtsanwalt Hummel aus München und Gröbenzell – gerne auch bundesweit.

Dabei kommt es nicht darauf an, ob es sich um Rechtswissenschaften/Jura oder um irgendein anderes Studienfach handelt. Er kann ihnen dabei helfen, doch noch eine Punktzahl zu erreichen, mit der die Prüfung als bestanden gilt. Aber auch, wenn Sie es bereits geschafft haben, aber aus Karrieregründen eine bessere Note erreichen möchten, kann er dies für Sie erreichen.

Wenn Sie der Ansicht sind, dass die gefundene Bewertung nicht Ihrer Leistung entspricht, dann wehren Sie sich dagegen. Überall kommen Fehler und Ungerechtigkeiten vor und so kann auch eine Korrektur kritisch gewürdigt werden.

Viele Studienordnungen sehen vor, dass als erstes eine erneute Bewertung durch den Korrektor selbst, die sog. Remonstration, verlangt werden. Mit anwaltlicher Unterstützung kann die Remonstrationsschrift so formuliert werden, dass die Chancen möglichst gut sind. Eine Garantie kann freilich nicht geben.

Der Korrektor hat ein weites Prüferermessen, in das sich Gerichte nicht einmischen. Einwendungen müssen daher zielgenau sein.

Der Korrektor hat ein weites Prüferermessen, in das sich Gerichte nicht einmischen. Einwendungen müssen daher zielgenau sein.

Bleibt die Remonstration ohne Erfolg, muss einem Klage zum Verwaltungsgericht erhoben worden. Dafür müssen aber Bewertungsfehler gefunden und sauber dargelegt werden, damit das Gericht sie nachvollziehen kann. Kann man keine Fehler nachweisen, wird das Gericht die Klage abweisen, da sich die Korrektur dann im sogenannten Prüferermessen befindet. Um auch wirklich eine substantiierte Klage zu formulieren, ist eine kompetente anwaltliche Vertretung unumgänglich.

RA Hummel hat bisher zahlreiche Prüfungsanfechtungen – von der Zwischenprüfung über die universitäre Schwerpunktprüfung bis zum Examen – für Mandanten bearbeitet. Er kennt aber genauso die „andere Seite“ und hat schon zahlreiche juristische Klausuren und Hausarbeiten an der Ludwig-Maximilians-Universität in München korrigiert. Mit der Mischung aus diesen Erfahrungen gelingt es ihm, auch aus Ihrer Prüfungsarbeit die positiven Seiten so herauszuarbeiten, dass sich die Erfolgsaussichten verbessern.

Wenn Sie sich noch nicht sicher sind, ob Sie die komplette Prüfungsanfechtung angehen wollen, können Sie auch zunächst nur eine relativ günstige Erstberatung beauftragen. Dabei sehe ich mir Ihre Arbeiten an und mache mir erste Gedanken dazu. Anschließend können Sie selbst entscheiden, ob die Chancen groß genug sind, dass Sie den Stress (und natürlich die Kosten) des Verfahrens auf sich nehmen wollen.

Weitere Fragen und Antworten finden Sie auf meiner FAQ-Seite dazu.

Ihre individuellen Fragen beantworte ich gerne bei einem kostenlosen Vorgespräch per Telephon, E-Mail oder bspw. auch WhatsApp.

Kommentare sind deaktiviert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen